Header

F.M. Alexander Technik

Zur Entstehungsgeschichte: Frederick Matthias Alexander war Schauspieler, dessen Stimmprobleme seine Laufbahn gefärdeten. Durch Beobachtung entdeckte er ein ganz bestimmtes Bewegungsmuster, das immer verstärkt auftauchte, wenn er rezitierte. Er kam zu dem Schluss, dass dieses Muster in Zusammenhang mit seiner Heiserkeit stand und beschloß, dieses Muster zu ändern. Aus seinen Beobachtungen und Behandlungsgrundlagen entwickelte sich die F.M. Alexandertechnik.

Einsatz findet die Alexander Technik bei Störungen im Bereich der Orthopädie (Rücken-, Schulter-, Nackenbeschwerden, Tennisellbogen oder Mausarm), der Musikertherapie und bei psychosomatischen Erkrankungen und Körperbildstörungen.